Malediven Insel Kuramathi Mai 2012

Kuramathi ist eine wunderbare Insel. Wir hatten einen traumhaften Urlaub. Es war unser 7.ter Besuch auf den Malediven, nach Reethi, Makunundu, Thudufushi, Meeru, Vilamendhoo und Athuruga. Im Vergleich ist Kuramathi eher groß. Was wir aber überhaupt nicht als Nachteil empfunden haben. Auf die Insel wollen wir nicht näher eingehen, dazu wurde schon genug in den bekannten Bewertungsportalen geschrieben. Fragen beantworten wir natürlich sehr gerne.

Tauchen:

Kuramathi liegt im Rasdhoo Atoll. Ein kleines Atoll. Getaucht wird mit den Rasdhoo Divers. Die Basis ist gut organsiert, die Guides sind nett, die Bootscrew gibt sich alle Mühe. Da wir mit eigener Ausrüstung tauchen, können wir nichts über die Leihausrüstung sagen, hat aber einen guten Eindruck gemacht. Es gibt 2 Ausfahren pro Tag, und es werden Safaris ins nahe Ari-Atoll angeboten. Der Hammerhai-Spot wird unregelmäßig angefahren. Wir hatten leider Pech, und haben keine gesehen.  Die Preise sind moderat.

Die Tauchplätze sind schön, aber leider nicht sehr abwechslungsreich, da das Atoll sehr klein ist. Es werden immer wieder die gleichen Tauchplätze angefahren, was wir nach einer Weile langweilig fanden. Die Plätze sind alle sehr einfach zu betauchen. Geringe Tiefen, kaum Strömung. Der Fischreichtum ist sehr schön. Es gibt alles zu sehen, was das Taucherherz begehrt. Die Korallenbleiche hat hier leider zugeschlagen, und die Farben haben gelitten.

Wir waren im Mai und hatten Pech mit der Sicht. Es war auch noch zu der Zeit ein sehr starker Vollmond der Unmengen von Plankton nach oben gezogen hat. Deshalb sind die Bilder auch leider nicht so gut geworden. Hier eine kleine Auswahl:

Bilder Kuramathi

Fragen zum Tauchen, zur Insel beantworten wir gerne. Einfach mailen: kugelfisch(ät)marion-moser(punkt)de

Fazit: Gerne wieder. Schöne Tauchplätze. Entspanntes Tauchen. Wenig Thrill 🙂 Viele Critter. Perfekt zum Fotografieren, und einfach Spaß am Tauchen haben!