Pumpkin Cheesecake

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Es muss aber nicht immer Kürbissuppe sein. Die liebe Barbara hat mich auf die Idee für diesen Pumpkin Cheesecake gebracht. So habe ich mein liebstes Käsekuchen Rezept ein wenig umgewandelt und herausgekommen ist dieser sehr leckere Kuchen, der auch schon für ein bisschen Vorweihnachtsstimmung sorgt.
pumpkin2

Boden:
200 g Butterkekse
2 EL brauner Zucker
120 g zerlassene Butter
Etwas Zimt

Teig:
600 g Frischkäse (Vollfett)
1 Speisekürbis mittelgroß
4 Eier
200g Schmand
250 g Zucker
1/2 TL Zimt
Muskatnuss gemahlen
Nelken gemahlen
Alternativ Lebkuchengewürz 1 TL
Mehl nach Bedarf

Boden vorbereiten:
Die Butterkekse fein mahlen. Am besten im Standmixer. Zur Not kann man sie auch in einen Plastikbeutel geben und klein schlagen.
Die Butter zerlassen. Kekspulver, Butter, Zucker und den Zimt gut vermischen. Die Masse in eine vorbereitet Springform geben. Gleichmäßig verteilen und gut andrücken.

Teig vorbereiten:
Den Kürbis halbieren, die Kerne und das lockere Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Dann den Kürbis würfeln und in kochendem Wasser garen bis er schön weich ist. Abgießen und das weiche Kürbisfleisch von der Schale lösen. Das geht ganz leicht. Die Schale verwenden wir nicht. Dann das Kürbisfleisch mit einem
Stabmixer pürieren. Es sollten dann etwa 500 g Kürbismasse sein.

Den Frischkäse in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine glatt rühren. Dann nach und nach den abgekühlten Kürbis dazugeben.
Nun alle weiteren Zutaten dazu geben. Die Gewürze zum Schluss. Nimmt man Lebkuchengewürz wird der Kuchen schön weihnachtlich.
Aber Vorsicht mit der Menge. Lieber sparsam dosieren, sonst überdecken die Gewürze den Kürbisgeschmack.

Wenn alles schön glatt gerührt (der Zucker sollte ganz gelöst sein) ist gibt man löffelweise Mehl dazu bis die Masse etwas eindickt. Etwa 4-5 gehäufte Löffel. Die Masse sollte nicht zu flüssig sein, aber auch nicht zu dick. Sie sollte immer noch langsam vom Löffel laufen.

Dann kommt die Masse in die Springform.
Bei 180°C Umluft ca. 60 min backen.
Kurz abkühlen lassen und dann für etwa 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
pumpkin1

Viel Spaß und guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.